REC: Julika Remixe 2018-Part 3 OUT NOW
24 Sep 2018

REC: Julika Remixe 2018-Part 3 OUT NOW

Mikerobenics-Julika 2018 Remixes Part 3 von 4

24 Sep 2018

Die Geschichte geht weiter – BLUFIN startet das dritte Julika-Remix-Paket von insgesamt vier.

schreibt:

Deutsch

Die Geschichte geht weiter – heute startet BLUFIN das dritte Julika-Remix-Paket von insgesamt vier. Noch einmal die Basisinformationen für alle, die die ersten beiden verpasst haben: „Julika“ ist der Titel eines Acid / Trance-Klassikers von Mikerobenics, der 1994 auf Harthouse erschien und bis heute von Phunk Investigation & Jean Aita, Sascha Berkenser, Florian Punzel und Mike remixt wurde S unter anderem. Mike alias Chris Maico Schmidt ist einer der Schöpfer des Originals, zusammen mit Ben E. Mettin steht er hinter dem Projekt Mikerobenics.

Der erste Remix kommt von Kaiser Souzai und das Berliner Duo liefert eine hochmoderne Tech-House-Interpretation, die mit ihren Sägezahnsounds und einer dramaturgischen Achterbahn durchaus als Auftakt für einen Hollywood-Blockbuster gedacht werden könnte!

Criss Source isst auch keinen bescheidenen Kuchen! Sein Mix baut eine fast dystopische Stimmung auf, vor allem durch einen tiefen Synthesizer-Sound, der sich durch die gesamte Strecke zieht. Eine perfekte Melodie für große, dunkle Räume und endlose, selbst vergessene Feste.

Tim Schroeder kehrt dann zu den Zutaten des Originals zurück, dreht das Tempo wieder auf entspannte 123 BpM und schafft einen verrückten, trippigen Mix ohne viel Aufhebens, in dem keine Sekunde seiner elfminütigen (!) Dauer zu viel ist.

Schließlich wird der Schweizer Mucho Stylez seinem Projektnamen gerecht und integriert eine Vielzahl von Einflüssen in seinen Remix, vom hinreißenden Primetime-Tech-House über die abgespeckten Technoidenpassagen bis hin zum ausgesprochen zärtlichen Outro.

English

The story continues – today BLUFIN launches the third Julika remix package of a total of four. Again the basic information for everyone who missed the first two: „Julika“ is the title of an Acid/Trance classic by Mikerobenics, was released 1994 on Harthouse and remixed to date by Phunk Investigation & Jean Aita, Sascha Berkenser, Florian Punzel and Mike S among others. Mike alias Chris Maico Schmidt is one of the creators of the original, together with Ben E. Mettin he is behind the project Mikerobenics.

The first remix comes from Kaiser Souzai, and the Berlin duo delivers a state-of-the-art tech-house interpretation, which with its sawtooth sounds and a dramaturgical roller coaster could well be imagined as an opener for a Hollywood blockbuster!

Criss Source also does not eat humble pie! His mix builds up an almost dystopian mood, especially through a deep synthesizer sound that runs through the entire track. A perfect tune made for big, dark rooms and endless, self-forgotten celebrations.

Tim Schroeder then returns to the ingredients of the original, turns the tempo back to relaxed 123 BpM and creates a crazy trippy mix without much fuss, in which not a second of its eleven-minute (!) duration is too much.

Finally, the Swiss Mucho Stylez lives up to his project name and integrates a wide range of influences in his remix, from ravishing primetime tech house to slimmed down technoid passages to a downright tender outro.


Thanks for the beautiful remixes

Kaiser Souzai

Kaiser Souzai

Criss Source

Criss Source

Mucho Stylez

Mucho Stylez

Tim Schröder

Tim Schröder


Buy on

Beatport

Listen on


More Info:

MikeroBenics Home BluFin on Facebook

also interesting

Leave a comment
More Posts