Hello2AI
31 Mai 2021

Hello2AI

Das war der Hackathon

31 Mai 2021

Vom 28.05. bis 30.05.2021 fand der Hybrid-Hackathon Hello2AI an zwei Standorten in Saarbrücken, einem in Trier, einem in Berlin, sowie online auf discord und twitch statt, den wir in dieser Zeit als offizieller Medienpartner und mit Interviews, Berichten und natürlich Musik begleiteten.

Interessierte und Fachleute konnten sich hier treffen, vernetzen, gemeinsam mit Anderen an ihren Ideen rund um das Thema Künstliche Intelligenz arbeiten oder an spannenden Vortraegen und Kongressen zum Thema teilnehmen.

Aus den 6 Projekten wurden zum Schluss von einer Jury aus Fachleuten 3 Gewinner gewaehlt, die sich über ein Preisgeld von 250 bis 1000 Euro cash und einen Guthabenscheck über 10.000 bis 50.000 Euro für das OVHCloud Startup-Programm freuen konnten.

 

Die Gewinner waren:

 

1. External Screen Reader

Ein Screenreader für Menschen mit Sehbehinderung, welcher mit Hilfe einer Kamera Texte erkennt und diese auf Wunsch vorliesst. Eine KI erkennt hierbei die relevanten Informationen, z.B. auf einem Ticket-Automaten und ließt nur diese vor.

2. Conceptivity

From Keyword to Concept: Ein Student soll eine Präsentation halten, hat aber zu Beginn nur eine grobe Themenvorgabe in Form eines Keywords (z.B. „Artificial Intelligence“). Dieses Keyword ist quasi der Input für unsere Anwendung. Anschließend wird der User durch einzelne interaktive Schritte geführt. Der letztendliche Output wird ein Konzept für die Präsentation sein, das den Präsentationstitel, die Gliederung und einige Links pro Gliederungs-Punkt enthält, die für die Recherche benutzt werden können.

3. Pre-Sensation

Der „digitale Vortragscoach“ ermöglicht es mittels VR und den damit verbundenen Sensoren, wie Kameras und Mikros, für Moderationen, Vorträge und ähnliches zu trainieren. Die KI macht Verbesserungsvorschläge zu Ausdruck, Mimik und Gestik: Hat man zu viele Füllwörter verwendet, Anzeichen von Unsicherheit gezeigt, und so weiter.

Weitere spannende Projekte, die auf dem Hackathon durch Teams von der Saar bis Berlin bearbeitet wurden, waren ein Serious Game, welches die Verteilung privater Umweltsensoren vorantreiben soll, die dann als Datengrundlage, z.B. für unsere Umweltpolitik dienen können, eine KI zur Zusammenstellung und Strukturierung von Präsentationen und ein Konzept, die bekannten digitalen Güter aus Videospielen zum Einen vom Spiel unabhängig und darüber hinaus handelbar zu machen und sie zum Anderen als NFT zu einem tatsächlich einmaligen Gut zu machen.

Allen Teilnehmern wünschen auch wir alles Gute und herzlichen Glückwunsch!

Über den weiteren Verlauf und die Entwicklung der Projekte können sich Interessierte auf der Website von Hello2AI informieren und sämtliche Vorträge, die in den 3 Tagen gehalten wurden, können auf der Twitch-Seite der Co-Organisators Games Ahead e.V. nachgesehen werden.

Darüber hinaus hat Jörg Arweiler vom Gründercampus der Uni Saarland, dem anderen Co-Organisator des Events, unseren Hörern das Angebot einer Fachberatung zum Thema Gründung und Entwicklung gemacht. Wer eine Gründungsidee hat, aber nicht so richtig weiß, wie es nun weitergeht, ist eingeladen, ein kostenloses Gespräch mit den Fachleuten vom Gründercampus zu suchen.

Wir bedanken uns hiermit noch einmal herzlich bei allen Beteiligten, drücken die Daumen für die Zukunft und freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Links:

Leave a comment
More Posts